Die Etymologie des Wortes "Borloxos"

Sensation: Wissenschaftler entschlüsseln Herkunft des besten Wortes der Weltgeschichte

 

Sicherlich haben Sie sich schon oft gefragt, woher der im allgemeinen Sprachgebrauch so häufig vorkommende Begriff "Borloxos" stammt.

Die Bedeutung ist bis heute nicht ganz geklärt, sicher ist nur, dass "Borloxos" nur die Creme de la Creme des angesprochenen Themas beschreibt.

Etymologisch lässt sich das Wort in drei Teile aufteilen: "Bor", "Lox" und "Os".

"Bor" leitet sich höchstwahrscheinlich aus dem Alt-Etruskischen ab. Im etruskischen Königshaus war der "Bor" der liebste, und meist auch kompetenteste, Sohn des herrschenden Königs.

"Lox" hingegen ist eine Silbe, die  sich aus den angelsächsischen Dialekten ableiten. Dort wird sie, teilweise bis heute, als Suffix für alle angenehmen, vornehmlich sexuellen Aktivitäten, genutzt. So sind Wortkonstrukte wie "Anallox", "BDSMlox", oder "Hentailox" in den Highlands unter regelmäßigen Swingerclub-Gängern alles andere als ungewöhnlich.

Der letzte Teil ,"Os", ist der Name des berühmten Stand-Up Comedians Wiz-Ard von Os, der in den 10er Jahren des 20. Jahrhunderts in einem weltbekannten Zirkus aus Connecticut auftrat und bei seinen spektakulären Vorstellungen neue Maßstäbe für die Entertainment-Industrie der kommenden Centurien setzte.

Sie sehen also, "Borloxos" ist ein Wort, dass zum einen nur aus positiven Teilen zusammengesetzt ist und zum anderen folglich eine durchweg positive Bedeutung hat. Ich hoffe, sie haben etwas neues gelernt.

In diesem Sinne: Sie sind Borloxos, Ich bin Borloxos, und diese Seite ist ultra-Borloxos.

Guten Borloxos!


nPage.de-Seiten: kosmetik-beautyfee | Gilden- und Freemasonsymbole